Bericht: Sonntagstour auf der Ruhr

Nachdem wir einen nutzbaren Einstieg in Witten-Bommern gefunden hatten, die Suche nach einem Einstieg war ein aufregender Teil der Tour, sind wir durch das Muttental an der Zeche Nachtigall vorbei gefahren. Über den Kemnader See gings dann nach Hattingen, wo wir die Tour beendet haben. Am Start hatten wir Blick auf das Ruhrviadukt, es ging vorbei an der Nachtigallbrücke, der Burgruine Hardenstein und an der Burg Blankenstein. Zwischendurch haben zwei Bootsrutschen für Abwechslung beim Paddeln gesorgt. Bei nahezu idealem Paddelwetter war es eine entspannte Tour an einem schönen Tag.

HBE