Bezirksjugendfahrt auf der Erft

Dieses Jahr fand die 1. Bezirksjugendfahrt am 16. März auf der Erft statt. Der Treffpunkt war am Neusser Sporthafen, von dort sollte es dann nach Wevelinghofen zum Einstieg gehen. Mit vielen Booten ging es los und alle haben sich unterhalb der unteren Mühle gesammelt. Für ein wenig Kurzweil sorgte ein Ball um den zu werfen sich dann einige Paddler bemüht haben, während andere Paddler das verhindern wollten.

 

Die Erft ist spritzigMehr als 40 Teilnehmer haben sich dann auf den Weg gemacht um die Fahrt mit zumachen. Mit derart vielen Teilnehmern wurden selbst die grossen Kehrwässer auf der Erft eng. Ein wenig Spannung kam bei den Wehren auf, die befahren wurden. Die Übungsstellen wurden trotzdem genutzt, auch wenn es den ein oder anderen Schwimmer gab. Die kleineren Schwälle zwischen Wiesenwehr und Rhein konnten aber nicht mit der ganzen Gruppe zum Üben genutzt werden und es wurde eher zügig durch gefahren.

 

Zwischendurch wurde auch dem ein oder anderen Paddler beim Wiedereinstieg nach dem Umtragen 'geholfen', mit dem völlig unbeabsichtigten Effekt, dass der Einstieg nicht so gelungen ist. Den letzten Schwimmer gab es an der letzten Stelle kurz vor dem Rhein. Dort hatte sich die nicht ganz unbekannte Schrägwalze gebildet, die den einen oder anderen ungeübten Paddler überraschen kann. Aber dank reichlich Übungsleitern, die bei der Fahrt dabei waren, war Einstiegshilfeeher die Koordination der Materialbergung ein Thema.

 

Dank der zügigen Strömung der Erft wurden auch die mehr als 12 km im Wildwasserkajak keine allzu lange Strecke und alle kamen gut an.