Erlebniswochenende Wattenmeer 2018 machte neugierig

2018-06-12 22.25.15.jpg

Der Nationalpark Wattenmeer ist ein Gebiet, dass auf unserer Welt schützenswert ist. Viele Lebewesen sind hier ansässig. Diese zu schützen, mit der Umwelt pfleglich umzugehen, unseren Sport den Kanusport im Einklang mit der Natur auszuführen und das Bewusstsein hierfür zu fördern, sollte bei den Kleinsten schon anfangen. Deshalb gibt es die Veranstaltung „Erlebnis Wattenmeer“. Wir stießen bei den Kleinsten der teilnehmenden Familien auf Neugierde, Erproben trotz Skepsis und auch auf die berechtigte Aussage das ist nichts für mich durch das Watt zu waten. 😊 Ja alle probierten bei der Wattwanderung aus, den Schlick zu erkunden. Krebse, Krabben, Wattwürmer liefen uns über die Beine. Viel Wissenswertes wurde uns durch die Wattführer, Vogelkundler vermittelt, hierbei verstanden die engagierten Naturschützer und Liebhaber es das Interesse bei allen Familienmitgliedern zu wecken und auch das vorhandene Wissen der Kleinsten hervorzulocken. In der Seehundeaufzugsstation konnten wir Seehunde und Seelöwen bei der Fütterung beobachten und Heuler sehen. Was sollte man tun, wenn man Seehunden und Heulern in der freien Natur begegnet? Wir Teilnehmer dieses tollen Wochenendes wissen es nun! Heulern nie nähern nur weil Sie süss sind, sondern beobachten, ob das Muttertier auftaucht! Ansonsten die richtige Stellen benachrichtigen das ein verwaister Heuler gefunden wurde. Beim Besuch des Waloseums wusste die Mitarbeiterin ebenfalls das bereits vorhandene Wissen um einiges Interessantes gekonnt zu erweitern. Neben diesen Programmpunkten wurde auch die Gemeinschaft beim Grillen, gemeinsamen Paddeln und Supen gefördert. Alle zelteten bzw. campten wir in der Kanu-Station des WSV Norden und verbrachten 4 tolle Tage zusammen. Das Miteinander der Familien und auch Einzelpersonen klappte hervorragend und wir hoffen auf weiterhin so tolle Veranstaltungen und tolle wissbegierige und einsichtige Menschen!  Den Ziel sollte es sein, von klein auf einen sorgfältigen Umgang mit der Natur zu erlernen, damit die Erde weiterhin für unsere Kinder und Enkel bestehen bleibt! Jeder kann ganz bewusst seinen Beitrag hierzu leisten. Auch der WSV Moers leistet im direkten Umfeld zweimal im Jahr mit einer Müllsammelaktion rund um den See einen Beitrag zum Umweltschutz.

Von Sabine Egermann

 

2018-06-12 21.19.29.jpg2018-06-12 21.21.35.png2018-06-12 21.24.25.jpg

2018-06-12 22.21.06.jpg