Auf zu den Wellen mit dem SUP

Zu dem vom Kanu-Verband Nordrheinwestfalen ausgeschriebenen SUP-Wellenworkshop fanden sich am Freitag, den 14.06.2019 acht SUP-begeisterte Kanuten aus mehren Vereinen NRWs in Vlissingen an der Nordsee ein. Auf dem Zeltplatz de Nolle, günstig direkt hinter dem Deich gelegen, fühlten wir uns sehr wohl. Das gemeinsame Kennenlernen der Teilnehmer und des Örtchen Vlissingen wurde geschickt miteinander verbunden, denn alle hatten Hunger und Lust zu plaudern. Nach dem Essen waren wir wissbegierig, den Marc war es wichtig, uns vor dem Start mit dem SUP in die Welle noch einiges theoretisches Wissen an die Hand zu geben. Denn bevor es ins Gewässer Meer geht, sollte man sich doch einige Gedanken zum Thema Gezeiten, Sicherheit, Ausrüstung machen. Alle lauschten den Tipps und waren nun umso gespannter, wie es uns gelingt, unsere beim wöchentlichen SUP-Training gelernte Technik zum Einsatz zu bringen. Am nächsten Morgen starteten wir mit einer Yoga-Einheit in den Tag, die SUPS wurden aufgepumpt und dann zum Strand transportiert. Freudig und mit guter Laune schwangen wir uns mit dem Surfstart nun auf die Boards, gewöhnten uns langsam liegend, knieend und der eine oder andere auch stehend an die Wellen. Mit gekonnten Übungen führte uns Marc hin, sicherer mit der Welle zu werden und der eine oder andere schaffte sogar auf der Welle zu reiten. Aber wichtig war, alle hatten Spaß und lernten wieder viel dazu. Als neugierige und neuem gegenüber offene Kanuten, waren wir uns einig, SUP macht Spaß und als Stehendpaddler hat man eindeutig eine andere aber nicht schlechtere Sicht auf die Natur. Die nächste Herausforderung kann kommen und wir freuen uns darauf, dass Marc seine bei Kursen gewonnene Erfahrung wieder an uns weitergibt.